Serienstraftäter ermittelt

Erfolgreich war der Kriminaldienst des Polizeireviers Werdau am Mittwochmorgen. Die Beamten durchsuchten die Wohnungen von acht Tatverdächtigen, denen verschiedene Eigentumsdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Last gelegt werden. Die fünf Männer und drei Frauen aus Crimmitschau sollen insgesamt 53 Straftaten begangen haben. Die Ermittler waren den mutmaßlichen Tätern, die zwischen 30 und 39 Jahren alt sind, seit mehreren Monaten auf der Spur. Gegen zwei Frauen und einen Mann liegt bereits ein Haftbefehl vor. Sie sollen noch heute dem Richter vorgeführt werden. Durch die Straftaten entstand ein Stehlschaden von knapp 60.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 12.600 Euro.