Schwerpunktaktion „Truck“ mit erschreckendem Ergebnis

LKW_Kontrolle_DetailMit erschreckendem Ergebnis hat die sächsische Polizei in der vergangenen Woche über 1000 Lkw kontrolliert. Rund ein Viertel der Brummifahrer hielten sich nicht an die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten. An 90 Fahrzeugen wurden zum Teil massive Mängel festgestellt, angefangen von defekten Bremsanlagen bis zu abgefahrenen Reifen. In 25 Fällen musste die Weiterfahrt untersagt werden. Schlecht- bzw. ungesicherte Ladung wurde in 70 Fällen festgestellt. Außerdem gab es 65 Geschwindigkeitsüberschreitungen und 40 Verstöße gegen die Gurtpflicht, zwei Kraftfahrer standen unter Alkoholeinwirkung, teilweise fehlten erforderliche Dokumente und Unterlagen.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: