Schüler engagieren sich gemeinsam für Hilfsprojekt

Aus einem „Startgeld“ von 300,-Euro, gesponsert über die Restcentaktion des Betriebsrates der VW Mosel GmbH, haben die Schüler der Grundschule Langenbernsdorf und die Gymnasiasten des Beruflichen Gymnasiums in Werdau die stattliche Summe von 718,- Euro „erarbeitet“.  Am Freitag, den 20.9.13 überreichte  stellvertretend für alle Beteiligten der beiden Schulen Max für das BSZ und Lilly und Alline im Namen der Grundschule Langenbernsdorf die Checks mit der Spendensumme an den Verein. Dieser unterstützt an Aids erkrankte Kinder mit lebensnotwendiger Medikamente und sponsert medizinische Geräte aus Deutschland für ihre Behandlung im Krankenhaus von Timisoara. Außerdem hilft der Verein sehr armen, in lebensunwürdigen Zuständen lebenden, meist kinderreichen Familien.