Sattelzug in Flammen – 150.000 Euro Schaden

BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern – Aufgrund einer defekten Bremse entzündete sich Freitagfrüh kurz vor der Landesgrenze der Reifen eines Sattelanhängers. Das Feuer griff auf die Lkw-Ladung über, die aus etwa 20 Tonnen Holzbrettern bestand. Um größeren Schaden zu verhindern, koppelte der 49-jährige Fahrer die Zugmaschine vom Anhänger ab. Hänger und Ladung wurden komplett zerstört. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 150.000 Euro. Die Autobahn war eine Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde die linke Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben. Ab 11:40 Uhr waren die Bergung und die Säuberung der rechten Fahrbahn abgeschlossen. Durch die hitzebedingten Fahrbahnschäden wurde die Geschwindigkeit an der Havariestelle auf 60 km/h reduziert. Einige im Stau befindliche Verkehrsteilnehmer wendeten verbotswidrig ihre Fahrzeuge, um die Autobahn an einer nicht dafür vorgesehenen Abfahrt für Versorgungsfahrzeuge zu verlassen. Dadurch kam es zu einem zusätzlichen Einsatz der Polizei.