Rechtsextremismus in Zwickau

Unicode
Foto: Archiv

Anlässlich der Zwickauer Demokratietage lädt Petra Zais, Rechtsextremismusexpertin der GRÜNEN im Sächsischen Landtag, für Mittwoch zu einer öffentlichen Diskussion ein. Es geht um Rechtsextremismus in Zwickau: Welche Gefahr geht von rechtsextremen Gruppierungen und den von ihnen organisierten Demonstrationen und Veranstaltungen aus? Zeitgleich mit Protestaufrufen und Drohungen der betreffenden Gruppen sind Gewalttaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte in Sachsen kontinuierlich angestiegen. Wo liegen hier die Zusammenhänge? Wer steht rechtsextremer Ideologie nahe und inwieweit haben wir es mit dem Wolf im Schafspelz zu tun, wenn die Worte „Ich habe nichts gegen Ausländer, aber…“ fallen und rechtsextreme Gruppen sich einen bürgerlichen Anschein zu geben versuchen? Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für die Region und was kann und muss getan werden? Das mobile Beratungsteam Südwest des Kulturbüro Sachsen e.V. und die Opferberatung Chemnitz des RAA Sachsen e.V. informieren über rechte Strukturen anhand ausgewählter Bereiche in Zwickau. Ein weiterer Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen und ihre Folgen für Geflüchtete sowie andere Betroffene rechtsmotivierter Gewalt in der Stadt. Beginn in der Inneren Schneeberger Str. 16 ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: