Rechtsaufsicht genehmigt Kreishaushalt

Die Landesdirektion hat den Haushalt des Landkreises Zwickau für 2017 mit Gesamterträgen in Höhe von 373,04 Millionen Euro und Gesamtaufwendungen von 376,67 Millionen Euro bestätigt. Für das Haushaltsjahr wird ein Fehlbetrag von 3,63 Millionen Euro prognostiziert, während in den Folgejahren der Haushaltsausgleich wieder erreicht werden kann. Die Kreisumlage, mit der sich die Kommunen an der Finanzierung der Aufgabenerfüllung des Landkreises beteiligen, wurde um 0,58 Prozentpunkte erhöht und beträgt nun 33,41 Prozent. Der Landkreis Zwickau plant, beginnend mit 2017 sowie über die nächsten Jahre hinweg ein hohes Investitionsvolumen im Rahmen des Fördermittelprogramms „Brücken in die Zukunft“. Zu dessen Finanzierung wurde eine Kreditaufnahme von 2,6 Millionen Euro genehmigt. Die Verschuldung des Landkreises beträgt zum 31. Dezember 2016 ca. 23,74 Millionen Euro. Die als kritisch geltende Verschuldungsgrenze von 250 Euro pro Einwohner wird weiter deutlich unterschritten. Der Wert lag am 31. Dezember 2016 bei 73,10 Euro pro Einwohner.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: