Ratsschulbibliothek erwirbt bedeutende Musikhandschrift

Rund 1.200 Musikhandschriften und Drucke aus dem 16. und 17. Jahrhundert beherbergt die Zwickauer Ratsschulbibliothek. Nun ist es gelungen, die Sammlung mit einem für die nachreformatorische Musikgeschichte Mitteldeutschlands wichtigen Zeugnis zu ergänzen. Aus Privatbesitz erwarb die Ratsschulbibliothek das sogenannte „Manuskript Utrecht“. Dabei handelt es sich um eine Musikhandschrift, die der vermögende Tuchhändler und humanistisch gebildete Zwickauer Bürger Jodocus Schalreuter zwischen 1540 und 1550 anlegte. Die offizielle Präsentation der Neuerwerbung erfolgt am 18. März in den Kunstsammlungen. Bei einem Festkonzert tritt dort das Sächsische Vocalensemble aus Dresden auf.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: