Puppentheater soll gemeinnützige GmbH werden

PuppentheaterDas Puppentheater soll am 1. August aus der Theater Plauen-Zwickau gGmbH ausgegliedert und künftig in Form eines Tochterunternehmens der Kultour Z. betrieben werden. Diese Beschlussvorlage wird am 24. März zu Beginn der nächsten Stadtratssitzung diskutiert. Für die Gründung der neuen gemeinnützigen GmbH soll die Kultour Z. eine einmalige Ausgleichszahlung von maximal 50.000 Euro erhalten. Als Geschäftsführer sind Bürgermeister Bernd Meyer und Kultour Z.-Geschäftsführer Jürgen Flemming vorgesehen. Um ein formelles Letztentscheidungsrecht der Stadt Zwickau sicherzustellen, soll Meyer zum ersten Geschäftsführer bestellt werden. Flemming soll als operativer Leiter fungieren.