Puppentheater probt im Lockdown den hundertjährigen Schlaf

Nach wie vor ist es für die Kulturschaffenden sehr traurig, ihr Publikum nicht begrüßen zu dürfen.

Auch die Mitarbeiter des Puppentheaters Zwickau sind seit nunmehr einem Jahr von der Schließung betroffen.

Trotzdem ist man hier nicht untätig gewesen.

Zunächst mit Masken und später mit tagesaktuellen Tests der Mitarbeiter hat man die zurückliegende Zeit genutzt, um ein neues Projekt auf den Weg zu bringen.

Das wurde heute Vormittag den zahlreich erschienenen Medienvertretern vorgestellt.

 

%d Bloggern gefällt das: