Punktgewinn war greifbar nahe

BSV_Logo_neutralDer BSV Sachsen hat das Sachsenderby in der 2. Handballbundesliga knapp verloren. 23:21 hieß es am Samstag für den HC Rödertal. Vor ausverkauftem Haus in Großröhrsdorf sahen die Fans beider Teams eine spannende, kampfbetonte und stimmungsgeladenes Begegnung. Bis zum Halbzeitpfiff (11:10) konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Knackpunkt des Spiels war die 40. Minute, als den „Bienen“ innerhalb von drei Minuten vier Tore in Folge gelangen. Der Vorsprung hielt sieben Minuten. Danach holten die Zwickauerinnen auf und kamen bis auf 19:20 heran. Zwei verwandelte Strafwürfe brachten den Favoriten dann endgültig auf die Siegerstraße.