Punkteteilung in Chemnitz

Beim heimstarken VfB Fortuna Chemnitz musste sich der FSV Zwickau am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.  Die Chance zum Siegtreffer vergab Torsten Ziegner, der mit einem Foulelfmeter scheiterte. Bereits nach fünf Minuten verwandeltet Steve Grube einen Freistoß zur 1:0-Führung für Fortuna. Auf dem holprigen Rasen versprang so mancher Ball, sodass beide Teams ihr Glück mit Fernschüssen versuchten. Es dauerte bis zur 24. Minute, ehe der Spitzenreiter zum Ausgleich kam. Steffen Kellig konnte ein Zuspiel von Andrè Luge verwerten. Direkt nach Wiederanpfiff lenkte FSV-Keeper Wohlfeld einen Schuss von Steve Rolleder an den Pfosten. Dennoch bestimmten die Zwickauer auch in der zweiten Hälfte das Spiel, die Chancen blieben aber ungenutzt. Als André Luge nach 69 Minuten vom ehemaligen Zwickauer Sascha Gillert im Strafraum zu Fall gebracht wurde, gab es Elfmeter für den FSV. Ziegner trat an, scheiterte aber am Chemnitzer Torhüter Köpsel. Danach lauerten die Gastgeber auf Konter und hätten in der 76. Minute fast die erneute Führung erzielt. Glücklicherweise stand der Zwickauer Pfosten im Weg. Weil der FSV in punkto Chancenverwertung weiter kein Glück hatte, war das Remis am Ende verdient. Zwickau bleibt weiter Tabellenführer und Fortuna Chemnitz zu Hause ungeschlagen.