Polizeieinsatz behindert

Plauen – Zu einem Polizeieinsatz, der in eine Schlägerei mündete, kam es am Donnerstagnachmittag auf dem Postplatz. Ein 23-jähriger Libyer, der dem Amtsgericht vorgeführt werden sollte, wurde von den Beamten auf dem Platz angetroffen. Auf dem Weg zum Streifenwagen behinderten ein 38-jährigen Mazedonier, ein 21-jähriger Libyer und ein 16-jähriger Kroate die polizeilichen Maßnahmen. Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen. Zwei Polizisten erlitten leichte Verletzungen, ebenso der Mazedonier. Dieser lehnte jedoch eine ambulante Behandlung ab. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der 23-jährige Libyer konnte dem Amtsgericht schließlich doch noch vorgeführt werden.