Polizei weiter am Gymnasium Auerbach präsent

Zwickau/Auerbach – Nach wie vor ist das Sicherheitsempfinden von Personen, die in einer Verbindung zum Auerbacher Gymnasium stehen, durch die aktuelle räuberische Erpressung beeinträchtigt. In Kenntnis dieser Situation steht die sächsische Polizei nach eigenen Angaben in ständigem und engem Kontakt zur Bildungsreinrichtung. Insbesondere den Verantwortungsträgern der Schule stehen die Beamtinnen und Beamten beratend zur Seite. Für jedermann sichtbar will die Polizei zudem im Umfeld des Gymnasiums weiter präsent sein, um das Sicherheitsempfinden der Betroffenen zu stärken und Ansprechpartner zu sein.