Polizei stellt 186 Gurt- und Handyverstöße fest

Beamte der Polizeidirektion Zwickau haben vergangene Woche in der Zeit vom 13. Juli 2020 bis 19. Juli 2020 in allen Revierbereichen Kontrollen durchgeführt, bei denen der Schwerpunkt auf Gurt- und Handyverstößen lag.
In insgesamt 144 Fällen waren Fahrzeugführer oder -insassen nicht angeschnallt oder nicht ausreichend gesichert. 42 Verkehrsteilnehmer hatten während der Fahrt ein Mobiltelefon in der Hand.
Zudem stellten die Polizisten im Rahmen der Kontrollen knapp 50 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. In 17 Fällen standen die Fahrzeugführer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Darüber hinaus stellten die Beamten 40 Mängelscheine aus.

%d Bloggern gefällt das: