Polizei schnappt Serieneinbrecher

Einer der Einbrecher, die einen 75-jährigen Zwickauer Rentner am 5. März 2011 brutal ausgeraubt haben, konnte jetzt ermittelt werden. Wie die BILD-Zeitung berichtet, saß der 21-jährige Serbe nach einer ähnlichen Raubserie in Dänemark bereits in U-Haft. Er war mit einer Komplizin an der kroatisch-slowenischen Grenze festgenommen und nach Dänemark ausgeliefert worden. Die DNA der Täter kam in den Fahndungscomputer und konnte jetzt den Spuren zugeordnet werden, die im Haus des verstorbenen Rentners in Weißenborn gesichert wurden. Dem Serben wird schwerer Raub mit Todesfolge vorgeworfen. Nach seinen beiden 37 und 32 Jahre alten Komplizen wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Auf das Konto der Bande gehen ca. 40 Einbrüche im gesamten Landkreis, darunter zwei weitere brutale Überfälle in Leubnitz und Werdau.