Pokal-Aus nach großem Kampf

BSV_Logo_neutralDie Überraschung ist ausgeblieben: Trotz großem Kampf und einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind die Handballerinnen des BSV Sachsen am Samstag aus dem DHB-Pokal ausgeschieden. Im Viertelfinale unterlagen die Zwickauerinnen dem Erstligisten Buxtehuder SV mit 29:34. Ein Klassenunterschied war vor allem in der ersten Halbzeit nicht erkennbar. Zur Pause führten die Gäste nur mit einem Tor Vorsprung (14:13). Auch nach dem Wechsel hielt der BSV zunächst noch gut mit und kam in der 41. Minute sogar noch einmal zum Ausgleich (19:19). Danach setzte sich aber die größere Routine der Norddeutschen durch. Der Erstligist nutzte seine Chancen jetzt eiskalt und zog am Ende verdient in die Runde der letzten Vier ein.

About Post Author