Plauener U18-Wasserballer erkämpfen 5. Platz

Eine tolle und spannende Saison der U18-Bundesliga endete letztes Wochenende mit den Spielen der Deutschen Meisterschaft um die Plätze 5-8 im Plauener Stadtbad. Die Mannschaft des Schwimm-Verein „Vogtland“ Plauen ging als Achter der Vorrunde an den Start. Nachdem sie das Spiel gegen die SG Neukölln mit 11:6 für sich entschied, wollte die Mannschaft noch einmal alle ihre Kräfte bündeln, um die erfolgreiche Saison mit Platz 5 zu beenden. Das bisher vielleicht stärkste Spiel der Plauener Nachwuchs-Akteure führte zu einem sicheren 10:6 Erfolg. Die erkämpfte Platzierung war für Trainer Istvan Kelemen, der über die gesamte Saison mit seiner Erfahrung die Mannschaft nach vorn brachte, ein verdientes, vorzeitiges Geburtstagsgeschenk. Mit diesem 5. Platz ließ der SVV Plauen die Mannschaften aus Esslingen, Krefeld und Neukölln hinter sich.