Pkw stößt nach Flucht gegen Baum

Ein 39-jähriger Deutscher sollte am vergangenen Samstag, um 02:00 Uhr, im Stadtgebiet von Rodewisch einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Statt anzuhalten, fuhr er mit seinem Pkw Audi A6 mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Lengenfeld und wollte sich so der Kontrolle entziehen. Dabei riss er sich die Ölwanne des Fahrzeuges an einem Bahnübergang an der Alten Lengenfelder Straße auf, wobei eine größere Menge Öl austrat. In Lengenfeld verlor der Fahrer auf der Auerbacher Straße in einer Linkskurve die Kontrolle über den Audi, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Pkw in zwei Teile gerissen. Der schwerverletzte Mann flüchtete aus dem Wrack, konnte aber gestellt werden. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte keine Fahrerlaubnis. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 6.000 Euro.

%d Bloggern gefällt das: