Ostdeutsche Blueslegende in Lichtentanne

Am Samstag gastiert Jürgen Kerth im Lichtentanner Kulturzentrum St. Barbara. Seit 45 Jahren steht der Erfurter Gitarrist nun schon auf der Bühne. Sein Stil  ist irgendwo  der Schnittpunkt zwischen Santana,  Johnny Winter, B.B. King oder Jimi Hendrix. Deswegen relativiert Kerth auch den gern gebrauchten Titel „Ostdeutscher Blueskönig“. Zu DDR-Zeiten wurde der heute 67-Jährige mehrmals zum „Nr.1-Gitarristen“ gewählt. Zu seinen damaligen Erfolgen zählen Songs wie „Martha“, „Helmut“ oder seine Hommage an die Erfurter Domglocke „Gloriosa“. Seit 20 Jahren tritt er auch in Amerika auf, wo er schon zahlreiche  Konzerte gab. Durch seine ca. 100 Kompositionen (Songs und Instrumentals) und Texte und dadurch, dass er sich ständig bei seinen Live-Auftritten musikalisch steigert, ist er zu einem der wichtigsten (ost-)deutschen Musiker geworden. Konzertbeginn in Lichtentanne ist um 20 Uhr.