Ortsfeuerwehr Leubnitz bekommt neuen Wasserträger

Gute Nachrichten für die Freiwillige Feuerwehr Leubnitz. Mit Eingang eines Schreibens aus dem Landratsamt sind die letzten Tage des TLF 16 aus dem Jahre 1982 gezählt. Ende Juni konnte der Werdauer OB den lang ersehnten Fördermittelbescheid entgegen nehmen. Somit kann sich die Ortsfeuerwehr Leubnitz auf ein neues Tanklöschfahrzeug 4000 freuen und wird damit für künftige Einsätze deutlich besser gerüstet sein. Mit der Planung und Beschaffung des neuen Fahrzeuges kann das letzte verbliebende Vehikel aus DDR-Produktion außer Dienst gestellt werden. „Mit dem Werdauer Wald gibt es für die Leubnitzer Kameraden ein ganz besonderes Aufgabenfeld, bei dem die Mitführung von Löschwasser eine wichtige Rolle spielt.“, betont Oberbürgermeister Stefan Czarnecki. Die Gesamtkosten des Projektes betragen ca. 350.000 EUR. Der Freistaat steuert 153.000 EUR bei, die Eigenmittel von 197.000 hat der Stadtrat im Haushaltsplan 2018 beschlossen.