Orden für Werdauer Fluthelfer

Gut drei Monate ist es her, dass Sachsen von einer der schwersten Hochwasserkatastrophen seiner Geschichte heimgesucht wurde. Auch in Werdau und seinen vier Ortsteilen waren über 200 Helfer im Einsatz. 21 von Ihnen hatten am vergangenen Samstag die Ehre an einer Veranstaltung des Sächsischen Ministerpräsidenten in der Dresdner Semperoper teilzunehmen. Dort wurden die ersten Kameraden von Freiwilliger Feuerwehr, Wasserwacht bzw. DRK sowie Ortsvorsteher Sören Kristensen mit dem Fluthelferorden bedacht. Zuvor war eine umfangreiche Liste mit Einsatzkräften von Oberbürgermeister Stefan Czarnecki für die Ehrung vorgeschlagen worden. Alle weiteren beantragten Personen, die jeweils mindestens 24 Stunden im Einsatz gewesen sein mussten, werden in den kommenden Wochen ihre Orden und Urkunden vom Freistaat erhalten.