NSU-Geschichtswerkstatt stellt erste Ergebnisse vor

Heute Abend (19.30 Uhr) werden im Foyer des Alten Gasometer erste Zwischenergebnisse der Zwickauer NSU-Geschichtswerkstatt vorgestellt. Die Geschichtswerkstatt zur Aufarbeitung der NSU Verbrechen fand sich im Januar zusammen und besuchte unter anderem den NSU-Prozess in München. Die Jungen und Mädchen der Pestalozzischule sprachen mit Opferanwälten, Journalisten und Nachbarn der in Zwickau untergetauchten Mitglieder des NSU. Die erarbeitete Ausstellung dokumentiert diesen Prozess und erste Ergebnisse. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Alten Gasometer in Kooperation mit dem Kulturbüro Sachsen e.V., dem Roten Baum Zwickau e.V. und der Schulsozialarbeit der Pestalozzischule konzipiert und ist bis 14. September zu sehen. Interessierte Gruppen können sich unter kontakt@demokratiebuendnis melden.