Neuer Frauenort in Zwickau

Zwickau ist um eine Sehenswürdigkeit reicher. Im Rosengarten am Schwanenteichpark wurde am Donnerstagnachmittag eine Gedenkstele für Bertha von Groitzsch eingeweiht. Träger des Projektes ist der Landfrauenrat Sachsen e.V. innerhalb seiner Initiative „frauenorte sachsen“. Die Stele soll an eine Frau erinnern, deren Klosterstiftung anno 1118 Zwickaus erste urkundliche Erwähnung zu verdanken hat. Zudem gründete Bertha von Groitzsch, deren Bildnis auch das Eingangsportal des Doms schmückt, die erste Pfarrkirche Zwickaus, die sie mit ihrem Vermögen ausstattete. Neben Oberbürgermeisterin Findeiß und den Initiatoren nahmen an der feierlichen Einweihung auch zahlreiche Stadträte teil.