Neuer Eigentümer für Werdauer Wohn- und Geschäftshaus

Bei der diesjährigen Frühjahrsversteigerung der Deutschen Grundstücksauktionen AG wechselten am Wochenende in Berlin auch 34 sächsische Immobilien den Besitzer. Das Werdauer Wohn- und Geschäftshaus am Markt 30  wurde zu einem Mindestgebot von 229.000 Euro aufgerufen. Das Gebäude, in dem sich unter anderem ein NKD-Markt und ein Reisebüro befinden, kam am Ende für 304.000 Euro unter den Hammer. Dagegen gab es für den denkmalgeschützten Vierseitenhof im Remser Ortsteil Kertzsch keinen Interessenten. Das Mindestgebot für das teilsanierte Gehöft mit Gaststätte und Autowerkstatt lag bei 49.000 Euro. Immobilien, die auf den Frühjahrsauktionen nicht versteigert wurden, können im Rahmen des Nachverkaufs erworben werden. Nähere Informationen dazu gibt es telefonisch unter 030-8 84 68 80 und im Internet unter www.dga-ag.de. Die Sommerauktionen der DGA finden vom 21. bis 23. Juni statt.