Neuer Dekan für die Kirchenregion Zwickau

Michael Gehrke wurde von Bischof Heiner Koch zum neuen Dekan des Dekanats Zwickau ernannt. Der 49-Jährige ist seit 2003 Pfarrer in Crimmitschau und leitet seit 2011 zusätzlich die Pfarrei Werdau. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1991 war er Kaplan in Greiz, in der Propstei Leipzig und in Bautzen. Das Dekanatsamt in Zwickau war vakant geworden, weil Pfarrer Laurenz Tammer Mitte Januar die Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Dresden-Striesen übernommen hatte. Das Dekanat Zwickau umfasst die Pfarreien Aue, Crimmitschau, Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Kirchberg, Meerane, Schwarzenberg, Stollberg, Waldenburg, Werdau und Zwönitz sowie die Zwickauer Pfarreien Heilige Familie, St. Johann Nepomuk und St. Franziskus. Insgesamt gehören mehr als 12.300 Katholiken zu diesem Gebiet. Der Dekan übernimmt dienstaufsichtliche Pflichten über die Pfarreien seiner Region und soll deren Zusammenarbeit im seelsorglichen Bereich fördern. Zu seinen Aufgaben gehört es, Visitationen durchzuführen, für die Fortbildung der Priester Sorge zu tragen und im Krankheits- oder Sterbefall für sie dazusein. Die Dekane ihrerseits beraten in der Dekanekonferenz zusammen mit dem Bischof konkrete Fragen der Diözese.