Neue Laborhalle wird eröffnet

Am Mittwoch wird der Neubau des Instituts für Produktionstechnik (Fakultät Automobil- und Maschinenbau) der Westsächsischen Hochschule feierlich eröffnet. Es ist das bundesweit modernste und leistungsfähigste Institut für Produktionstechnik. Mit dem Neubau am Brückenberg bzw. an der Äußeren Schneeberger Straße werden die einzelnen wissenschaftlichen Fachgruppen des Instituts räumlich zusammengeführt. Das Gebäude verfügt über 1400 Quadratmeter Nutzfläche und kostete 6,6 Millionen Euro. Gebaut wurde seit Oktober 2009 mit Geldern des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Auftrag des sächsischen Finanzministeriums. Dabei unterstützte die EU das Projekt mit rund 5 Millionen Euro, der Freistaat Sachsen kofinanzierte es zu einem Viertel mit rund 1,6 Millionen Euro.