Neue Herausforderungen im Gesundheitswesen

Nach der erfolgreichen ersten Auflage im vergangenen Jahr veranstaltet die Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Westsächsischen Hochschule am Freitag erneut ein Pflege- und Gesundheitswissenschaftliches Symposium. Zahlreiche Experten werden auf dem Campus Scheffelberg im Rahmen von Fachvorträgen und Workshops über aktuelle Entwicklungen und Handlungsoptionen im Gesundheitswesen diskutieren. Die Bandbreite der Themen reicht von Netzwerkmanagement bei der geriatrischen Versorgung über Standards und Haftung in der Pflege bis hin zum Personalmarketing mit Social Media. Auch aktuelle Projekte der Fakultät werden anhand von wissenschaftlichen Kurzvorträgen vorgestellt. Für die Teilnahme können 6 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender beim Deutschen Pflegerat (DPR) erworben werden. Die Tagungsgebühren betragen 50 Euro pro Teilnehmer. Absolventen der Fakultät, die sich im Alumni-Portal eingetragen haben, zahlen die Hälfte. Für Studenten und Mitarbeiter der WHZ ist die Teilnahme kostenfrei.