Neue Fenster für ukrainische Dorfschule

VLUU L100, M100 / Samsung L100, M100

Foto: Karl-Ernst Müller

Der Verein „Partnerschaft zur Ukraine“, der die Städtepartnerschaft zwischen Zwickau und der westukrainischen Stadt Wolodymyr-Wolynskyj unterstützt, hat eine erfolgreiche Jahresbilanz gezogen. Mehr als 1500 kg Hilfsgüter sowie ein Klavier (Foto) für das Gymnasium der tausendjährigen Stadt sind 2015 über die Grenze gebracht worden. Die finanzielle Unterstützung von mehreren 1.000 Euro kam einem privat betrieben Waisenhaus und der Operation eines herzkranken Kindes zugute. Damit konnte der Verein registrierte das höchste Hilfsaufkommen seit dem Jahre 2006 registrieren, als mit den Hilfsaktionen begonnen wurde. Beschlossen haben die Vereinsmitglieder, dass die Dorfschule in Laskiw 2500 Euro für die Sanierung der Fenster bekommt. Ein Spielplatz ist bereits errichtet. Auch zur Förderung der Wirtschaft in der ukrainischen Region soll Geld angewandt werden.