Nemo-Sportler in Sachsen Nummer eins

Vergangenen Samstag wurden im Plauener Stadtbad die offenen Sachsenmeisterschaften und Sachsenmeisterschaft der Master im Fin-Swimming ausgetragen.

Dabei schwammen und tauchten 175 Athleten aus 20 Vereinen um die begehrten Titel. Es ging über Distanzen vom 50m Streckentauchen bis 1500m Flossenschwimmen.

Dabei entwickelten sich beide Meisterschaften für den gastgebenden Tauchclub Nemo Plauen zu der erfolgreichsten der zurückliegenden Jahre. Die Vogtländer holten 46 Meistertitel, 34 zweite sowie 10 dritte Plätze. Damit verwiesen sie die Mannschaften aus Dresden und Chemnitz mit großem Abstand auf die Ränge.

Vier der insgesamt 42 Nemo-Starter sind besonders hervorzuheben. Robert Golenia, Marius Waletzko, Antonia Zimmer sowie Julia Prochaska trugen den Löwenanteil zu diesem Erfolg bei. Egal auf welcher Strecke die vier ins Wasser sprangen, ein Podestplatz war ihnen gewiss. Prochaska, Zimmer und Waletzko warteten dabei mit Bestzeiten auf.

In den Staffelwettbewerben, zu denen der TC Nemo gleich dreizehn Mannschaften an den Start schickte, ähnelte sich das Bild zu den Einzeldisziplinen. Zu den Siegern zählten hier die 4x100m-Besetzung mit Julia Schaufel, Pia Lorenz, Tina Klemet, Antonia Neumann.

Nun laufen die Vorbereitungen auf die Wettbewerbe, in denen es u.a. auch um Weltcupmedaillen geht.