Muttermörder vor Gericht

GerichtEines der schlimmsten Verbrechen, das man sich vorstellen kann, ereignete sich Ende August 2015 im Lichtensteiner Ortsteil Rödlitz. Ein 31-Jähriger soll seine Mutter heimtückisch ermordet haben. Dafür muss sich John S. seit heute in Zwickau vor Gericht verantworten.

Am ersten Verhandlungstag hat der Angeklagte gestanden, seine Mutter mit einem Küchenmesser nieder gestochen zu haben. Zum Tathergang machte er jedoch widersprüchliche Angaben. Vor Gericht erklärte John S., dass das Verhältnis zu seiner Mutter schon längere Zeit schwierig gewesen sei.