Musik und Literatur im Schumann-Haus

Zu einem literarisch-musikalischen Abend lädt das Robert-Schumann-Haus Zwickau am Samstag um 17 Uhr ein. Zu Gast sind der Tenor Fabian Strotmann und die Pianistin Tatjana Dravenau. In ihrem Programm kombinieren sie Texte aus Goethes Autobiographie „Dichtung und Wahrheit“ und den Briefen der „Leiden des jungen Werther“ mit Vertonungen zugehöriger Goethe-Gedichte. Die Kompositionen stammen unter anderem von Franz Schubert, Carl Loewe, Robert Schumann, Hugo Wolf, Edvard Grieg und Franz Liszt. Fabian Strotmann absolvierte ein Gesangsstudium an der Folkwang Universität der Künste Essen, das er 2012 mit Bestnote abschloss. Er ist Mitbegründer des Folkwang-Vokalensembles. Tatjana Dravenau ist Spezialistin für Liedbegleitung und wurde dafür unter anderem auch von der Deutschen Schubert-Gesellschaft und der John Ireland Society ausgezeichnet. Sie ist Dozentin für Liedgestaltung an der Musikhochschule Münster und für Korrepetition an der Folkwang Universität Essen.

About Post Author