Müder Kinobesucher löst Alarm aus

Zwickau – Ein Kinobesucher musste am Sonntagmorgen von der Polizei aus einer misslichen Lage befreit werden. Der 33-Jährige hatte eine Abendvorstellung im Filmpalast „Astoria“ besucht, war aber noch vor Filmende eingeschlafen. Das Personal hatte ihn nach der Vorstellung nicht bemerkt und deshalb versehentlich eingeschlossen. Beim Versuch, das Kino zu verlassen, löste der Mann einen Alarm aus und rief damit die Polizei auf den Plan. Eine herbeigerufene Kinoangestellte konnte dem Besucher schließlich die Ausgangstür öffnen. Unbekannt ist indes, welcher Kinofilm ihn so tief einschlafen lassen hat. Wahrscheinlich waren es aber eher die 1,8 Promille, die der Mann intus hatte.