Motorenwerk Chemnitz „Fabrik des Jahres 2011“

Das Motorenwerk Chemnitz ist am Mittwoch als „Fabrik des Jahres“ ausgezeichnet worden. Nachdem der Volkswagen-Standort 2009 bereits die Kategorie „Hervorragendes Innovationsmanagement“ gewonnen hatte, erklärte die Jury des Fachmagazins „Produktion“ und der Unternehmensberatung A.T. Kearney Volkswagen Chemnitz 2011 zum Gesamtsieger. Die Auszeichnung nahmen Hans-Joachim Rothenpieler (Sprecher der Geschäftsführung), Falko Rudolph (Leiter des Geschäftsfeldes Motor), Heinrich Nottbohm (Leiter des Motorenwerks) und Betriebsrratsvorsitzender René Utoff in Dresden entgegen. Laut Juryurteil besitzt der Standort Chemnitz ein wegweisendes, klares und ganzheitliches Profil und setzte sich damit in der 20. Auflage des jährlichen Benchmark-Wettbewerbs gegen die Konkurrenz durch. Zu den Produkten des Standorts Chemnitz zählen moderne Ottomotoren sowie Aggregate mit alternativer Kraftstofftechnologie wie etwa der weltweit erste Erdgasantrieb auf Twincharge-Basis. Chemnitz ist Exklusivlieferant für Ausgleichswellenmodule und Kompetenzträger für Produktneuheiten.