Mord stellt Regenbogenhaus vor schwere Zukunft

Nach dem Tötungsverbrechen im Zwickauer Regenbogenhaus geht in der Wohneinrichtung für Obdachlose die Angst um. Allerdings nicht die Angst vor einem weiteren Verbrechen, sondern die Angst vor dem Aus. Schon seit längerem hängt das Damoklesschwert der Schließung über dem Haus. Die Tat vom Wochenende hat die Bewohner und auch die Betreiberin vor eine schwere Zukunft gestellt.

%d Bloggern gefällt das: