Mit Selbstbewusstsein in den Norden

Nach drei Siegen und einem Unentschieden tritt der BSV Sachsen am Samstag als ungeschlagener Tabellenführer bei der SGH Rosengarten-Buchholz an. Die Handballerinnen um Kapitän Claudia Stein wollen ihren positiven Trend in der 2. Bundesliga auch im fünften Saisonspiel fortsetzen. Der Anwurf in der Nordheidehalle erfolgt um 18 Uhr. Rein psychologisch dürften die Mannschaft von Norman Rentsch ihrem Gegner am Wochenende einen Schritt voraus sein. Während die Zwickauerinnen bisher nur einen Verlustpunkt auf ihrem Konto haben und an der Tabellenspitze stehen, musste die SGH bereits drei Niederlagen einstecken. Unterschätzen will der BSV seinen Gegner jedoch nicht, waren die vergangenen Begegnungen gegen die Niedersachsen doch stets nervenaufreibend. Im Januar endete die Partie in Rosengarten 23:23, wobei die Gastgeberinnen damals in der letzten Sekunde den Ausgleich erzielten. Auch das spannende letzte Heimspiel der Vorsaison (33:32) ist den Zwickauerinnen noch gut im Gedächtnis.