Mit „Lichtgeschwindigkeit“ durch Lichtschranke

Meerane (Bundesautobahn 4) – In einem Baustellenbereich mit einer erlaubten Geschwindigkeit von 60 km/h kontrollierten Beamte der Chemnitzer Autobahnpolizei am Freitagvormittag eine Geschwindig. Insgesamt 2 500 Fahrzeuge passierten zwischen 7.30 und 12 Uhr die Kontrollstelle. 135 Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs. Während 93 mit einem Verwarngeld belangt werden, erhalten 42 in Kürze Post von der Bußgeldstelle. Der Spitzenreiter „durchflog“ die Messstelle mit 138 km/h. Für diese Überschreitung fallen laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 600 Euro, vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot an.