Messerattacke in Chemnitz – Haftbefehle erlassen

Im Zusammenhang mit der tödlichen Messerattacke beim Stadtfest in Chemnitz hat die Staatsanwaltschaft heute Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Syrer und einen 22-jährigen Iraker erlassen. Den Männern wird gemeinschaftlicher Totschlag vorgeworfen. Die Beschuldigten sind dringend verdächtig, am Sonntag gegen 3 Uhr auf der Brückenstraße nach einer vorangegangenen Auseinandersetzung mit einem Messer grundlos und mehrfach auf einen 35-jährigen Deutschen eingestochen zu haben. Der Geschädigte erlag noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen insbesondere zum Tatmotiv, zum genauen Ablauf der Tat und zur Tatwaffe dauern an.