Markneukirchener Musikinstrumentenfabrik versteigert

104 Immobilien aus Mitteldeutschland haben auf den Herbst-Auktionen der Sächsische Grundstücksauktionen AG am 23. August in Dresden und 25. August in Leipzig den Eigentümer gewechselt. Der Auktionserlös lag bei rund 3,83 Millionen Euro. Unter den westsächsische Immobilien mit neuem Besitzer ist eine Villa aus Auerbach, die für 75.000 Euro verkauft wurde. Die ehemalige Musikinstrumentenfabrik Markneukirchen (Foto) wechselte für 160.000 Euro den Eigentümer. Das Mindestgebot lag bei 95.000. Ein Wohn- und Geschäftshaus aus Falkenstein stand ab 29.000 Euro zum Verkauf. Das denkmalgeschützte Haus wurde für 56.000 Euro veräußert. Aus Plauen wurde ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftshaus (Startgebot 19.000 Euro) zur Auktion eingeliefert. Es wechselte für 56.000 Euro den Besitzer. Mindestens 69.000 Euro sollte ein ehemalige Einrichtungshaus in Meerane kosten. Der Meistbietende zahlte schließlich 98.000 Euro dafür.