Mähdrescherfahrer verhindern Scheunenbrand

Neumark – Der Aufmerksamkeit und dem beherzten Eingreifen von vier Mitarbeitern der Agrargenossenschaft Reichenbach ist es zu verdanken, dass bei einem Brand an der Alten Poststraße kein größerer Schaden entstand. Die Männer waren am Mittwoch gegen 12:30 Uhr mit Feldarbeiten beschäftigt, als sie plötzlich Brandgeruch feststellten. Aus einer kleinen Scheune sahen sie Rauch aufsteigen und schlugen Alarm. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr gelang es ihnen, die Scheune zu öffnen und einen brennenden Strohballen ins Freie zu rollen. Hier löschten sie die Flammen mit einem Handfeuerlöscher. Durch ihr schnelles Handeln verhinderten sie ein Ausbreiten der Flammen auf die Scheune. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei. Nach bisheriger Kenntnis waren Unbekannte nach Aufhebeln eines Fensters in die Scheune eingedrungen und legten dort vorsätzlich Feuer.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: