Lichthof im Schumann-Haus wird erneuert

Im Zeitraum März und April wird die Verglasung des Lichthofes im Zwickauer Robert-Schumann-Haus erneuert und das Dichtsystem überarbeitet. Ziel ist es laut Stadt, Wärmedämmung und UV-Schutz zu verbessern und die Dichtheit des Glasdaches zu gewährleisten. Neben den Verglasungsarbeiten sind begleitend Gerüstbau., Dachklempner-, Maler- und Elektroarbeiten erforderlich. Die Dauerausstellung und die Sonderausstellung über den Zwickauer Verlag Gebr. Schumann können weiter regulär besichtigt werden. Auch der Veranstaltungsbetrieb des Hauses werde während der Bauphase weitergeführt. Eine kleine Einschränkung gibt es jedoch: Der 2003 geschaffene zusätzliche Ausstellungsbereich mit Spielecke, Hörstation und Schumann-Devotionalien – von der Briefmarke bis zum IC-Zuglaufschild – im ehemaligen Innenhof ist in dieser Zeit nicht zugänglich. Bis zur Festwoche anlässlich der 900 Jahr-Feier Anfang Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Die voraussichtliche Kosten inklusive Planung und Nebenarbeiten betragen nach Informationen des Rathauses ca. 105.000 Euro.