Letzter Projekttag für „Museum in a Clip“

Videoclip SchumannhausIm Rahmen des Projektes „Museum in a Clip“ des Kulturkonvents Kulturraum Vogtland-Zwickau erkundeten Viertklässler der Grundschule „Am Scheffelberg“ heute das Schumann-Haus. Anschließend setzten sie sich audio-visuell mit dem Museum auseinander. Dafür konnten die kleinen Reporter auf Tablets mit Mikrofone zurückgreifen. Unter Anleitung von Medienpädagogen wurden die Clips bearbeitet und sofort auf der Projekt-Webseite veröffentlicht. Unter www.museum-in-a-clip.de stehen alle entstandenen Videos noch bis 22. Dezember zur Bewertung online. Die Sieger mit den meisten Stimmen gewinnen eine MDR-Studiotour. 30 Schulklassen der Stufen 3 bis 12 sowie Jugendgruppen konnten in diesem Jahr die mitwirkenden Museen im Kulturraum Vogtland-Zwickau und im Raum Leipzig kostenlos mit Kamera und Mikrofon entdecken. „Museum in a Clip“ wurde 2013 durch das UNIKATUM Kindermuseum Leipzig entwickelt. Seit Anfang 2015 ist der Förderverein SAEK Zwickau neuer Projektträger.