Last-Minute-Ausgleich führt zum Punktgewinn

Was für eine Dramatik.
Der FSV Zwickau kam am gestrigen Dienstagabend gegen FC Bayern München nicht über ein Remis hinaus.
Nach dem torlosen Spiel in Magdeburg gab es in der Startformation des FSV nur eine Veränderung.
Drinkuth ersetzte auf der linken Außenbahn Miatke.
Der FSV Zwickau kam gut in die Partie und hatte einige Chancen.
Dennoch ging der FCB in Führung.
Da sah der FSV gegen die Bundesligareserve des FC Bayern München schon wie der sichere Verlierer aus und rettete am Ende doch noch einen eminent wichtigen Zähler.
Steffen Nkansah konnte in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum 1:1 ausgleichen.
Durch diesen Punktgewinn konnte der 8-Punkte-Vorsprung zur Abstiegsregion gewahrt werden.
Am kommenden Sonnabend geht es dann schon weiter.
Der FSV muss zum Aufstiegsaspirant nach Ingolstadt.

%d Bloggern gefällt das: