Landesbischof informiert sich über Flüchtlingsarbeit

BischofLandesbischof Carsten Rentzing besucht heute die Lutherkirchgemeinde in der Zwickauer Bahnhofsvorstadt. Am Nachmittag will sich Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche über die Arbeit mit Migranten informieren und mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern vom „Modelprojekt Luthergemeinde“ ins Gespräch kommen. Dabei geht es vor allem darum, wie dieses Engagement für Flüchtlinge genuiner Teil des Gemeindeaufbaus sein kann. Rensing sieht in der derzeitigen Flüchtlingsfrage eine Möglichkeit, aus der eigenen Isolation herauszutreten. Auf die Sorgen der Einheimischen bezogen, wiederholte der Landesbischof seine Position, dass das christliche Ethos es gebiete, Flüchtlinge nicht als Problem, sondern als Menschen und geliebte Geschöpfe Gottes zu sehen und zu behandeln. Religionsfreiheit gehöre zur Würde des Menschen. Dies sei zu schützen und es bestehe keine Gefahr für das christliche Abendland, vielmehr sorge er sich über „die Lauheit des Glaubens, die sich in unseren Reihen ausbreitet“. – Foto: epd-bild/Matthias Rietschel