Lammert „lamentiert“ und appelliert: Keine Demokratie ohne Demokraten!

Der 27. Januar fiel 1945 auf einen Samstag.

Und für 7000 Gefangene des Konzentrationslagers von Auschwitz war es symbolisch gesehen allerdings ein wahrer Sonnentag.

Sie wurden von Soldaten der Roten Armee von ihrer Qual befreit.

An die Bedeutung dieses Tages erinnernd, schlug der ehemalige Bundespräsident Prof. Dr. Norbert Lammert mit dem Stichwort Demokratie eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Sein Vortrag „Demokratie braucht Demokraten“ stieß in der Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums nicht nur auf reges Interesse, sondern auch auf viel Zustimmung und Applaus.

 

%d Bloggern gefällt das: