Künftige Asylunterkunft unterm Hammer

Auktion_Zwickau_WH_Marienthaler_Str_113Am 26. Februar und 1. März veranstaltet die Sächsische Grundstücksauktionen AG ihre diesjährigen Frühjahrsauktionen. An beiden Tagen werden insgesamt 97 Immobilien aufgerufen, davon stammen 13 aus dem Vogtlandkreis sowie dem Kreis Zwickau. In Zwickau werden drei Wohn- beziehungsweise Wohn- und Geschäftshäuser veräußert, darunter ein Haus an der Marienthaler Straße. In dem Gebäude aus der Gründerzeit, das derzeit modernisiert wird, ziehen im März Asylsuchende ein. Betreut werden sie von der Stadtmission. Da der Mietvertrag bis Ende 2022 läuft, kann der neue Besitzer mit Mieteinnahmen von 150.000 Euro rechnen. Die Mindestgebote für alle drei Zwickauer Immobilien liegen zwischen 10.000 und 195.000 Euro. Für 150.000 Euro ist in Niederlungwitz ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen zu haben. Es wurde 1967 erbaut und 1996 saniert.