Kappler fährt in Imola um WM-Punkte

Drei Wochen nach dem letzten WM-Lauf in der World SSP300 im niederländischen Assen geht es am Wochenende für Max Kappler mit der dritten Veranstaltung der SUPERBIKE World Championship weiter. Das Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari hat nichts mit den Layouts neuerer Strecken zu tun. Mit ihren knapp 5 Kilometern Länge fordert sie mit ihren zahlreichen Bergauf- und Bergabpassagen Mensch und Material alles ab. Wie immer starten die Piloten der WorldSSP300 am Freitag ab 11.20 Uhr mit dem ersten freien Training in das Rennwochenende. Das zweite freie Training, welches bereits über die direkte Qualifikation für die Superpole 1 oder 2 entscheidet, findet ab 17 Uhr statt. Ziel des Oberlungwitzers ist es an die Leistungen von Assen und Oschersleben nahtlos anzuknüpfen und den Aufwärtstrend fortzusetzen. Max Kappler: „Die 2 Wochen Pause haben gut getan. Jetzt freue ich mich, dass es in der SSP300 World Championship wieder weitergeht. Die Rennstrecke von Imola kenne ich von Tests im Jahr 2012, als wir ebenfalls mit meinem jetzigen Team zur Saisonvorbereitung dort testen konnten. Mein Bike passt, meinen Fahrstil habe ich noch weiter anpassen können. Ich werde wie immer alles geben. Also bitte die Daumen drücken.“