Johannisbad wird saniert

Wer von den Zwickauern kennt es nicht – das am Rande der Nordvorstadt gelegene Johannisbad. Entworfen wurde die heute als Kulturdenkmal geltende Einrichtung vom Architekten Gotthilf Ludwig Möckel.

Im Jahre 1869 wurde das Johannisbad auf Initiative von Dr. Samuel Schlobig als Bade-und Heilanstalt eröffnet. Glücklicherweise hat der Bau, welcher Jugendstil und Neogotik in sich vereint, beide Weltkriege überstanden. Natürlich hat der Zahn der Zeit am Gebäude genagt und das Bad wurde 1991 geschlossen und ab 1997 grundhaft saniert.

Weitere, kleinere Maßnahmen gab es 2017. Auch derzeit laufen notwendige Arbeiten, die die vorübergehende Schließung zur Folge haben.

%d Bloggern gefällt das: