Janik Mäder nach Hirnhautentzündung auf dem Wege der Besserung

Kein guter Jahresabschluss für Janik Mäder. Der 22-jährige Mittelfeldspieler erkrankte in der vergangenen Woche an Meningitis, einer ansteckenden Form einer bakteriellen Hirnhautentzündung.

Mäder befindet sich seit dem Ausbruch der Krankheit in der vergangenen Woche im Zwickauer Heinrich-Braun-Klinikum, ist aber nach Angaben des FSV bereits auf dem Wege der Besserung. Heute konnten die Schutz- und Isolationsmaßnahmen aufgehoben werden, allerdings ist weiterhin stationäre Behandlung mit weiteren Untersuchungen notwendig.

Da die Diagnose dieser meldepflichtigen Erkrankung sehr frühzeitig gestellt werden konnte und umgehend mit der Behandlung begonnen wurde, werden keine weiteren Folgen erwartet.

Entsprechend gesetzlicher Regelungen war eine prophylaktische Antibiotikagabe der engsten Kontaktpersonen erforderlich. Diese wurde durch das Gesundheitsamt der Stadt Zwickau sowie unseren Mannschaftsärzten des Heinrich-Braun-Klinikums umgesetzt.

%d Bloggern gefällt das: