Islamkritiker stören muslimische Infokampagne

Zwickau – Ein genehmigter Informationsstand der Muslimischen Gemeinde „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ auf dem Schumannplatz wurde am Samstagvormittag durch eine 15-köpfige Gruppe gestört. Mit zwei Plakaten stellten sich die Islamkritiker direkt daneben auf. Im weiteren Verlauf attackierten zwei von ihnen die Betreiber des Infostandes auch verbal. Ein 22-jähriger Werdauer konnte als Tatverdächtiger ermittelt werden. Als die Polizei eintraf, verließen die Teilnehmer der Protestgruppe den Schumannplatz zunächst. Am Nachmittag sammelte sich eine Gruppe von bis zu 35 islamkritischen Personen auf dem Hauptmarkt. Danach liefen sie erneut zum Schumannplatz und entrolllten an dem Infostand nochmals die beiden Plakate. Zu weiteren Straftaten kam es nicht. Die Polizei ermittelt.