Hohe Feinstaubbelastung im Freistaat

FeinstaubDie aktuelle Wetterlage über Sachsen treibt die Feinstaubwerte massiv in die Höhe. Mit Ausnahme der Kammlagen rund um den Fichtelberg sowie im südlichen Vogtland liege eine regelrechte Dunstglocke über dem Freistaat, die kaum einen Luftaustausch zulasse, so das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden. Die Belastung begann Anfang der Woche mit dem Einströmen von feinstaubbelasteter Luft nach Sachsen. Mittlerweile würden bei drei Viertel aller Luftmessstationen Feinstaubkonzentrationen gemessen, die deutlich über dem zulässigen Tagesgrenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft liegen. Ein durchgreifender Rückgang der Belastung sei der Behörde zufolge in den nächsten Tagen nicht zu erwarten. Personen, die empfindlich reagieren, sollten vorübergehend auf Ausdauersportarten und sonstige Anstrengungen im Freien verzichten.